2016 - Jahr der Barmherzigkeit

Meditation vor dem Marienbild im Gasthaus

Maria – ein junges jüdisches Mädchen – hat Jesus geboren. Am 8. Dezember denken Christen im weiten Erdenrund besonders an sie: als Schwester im Glauben – als ein „Du“, das achtsam war für Gottes Begegnungs- und   Beziehungsgeschichte mit uns Menschen. Sie hat daran geglaubt, dass Gottes Barmherzigkeit und Gerechtigkeit größer ist als alle menschliche Unbarmherzigkeit.