Aktuelles

 

                     WEIHNACHTS - ZEHNTER 

                                 weihnachtsze

„Für mich ist es ein großes Geschenk, dass ich hier zur Schule gehen und
lernen kann. Als meine Eltern Kinder waren,gab es überhaupt keine Schulen - der Krieg hatte alles kaputt gemacht. "

Die Kinder im Süd-Sudan halben die schlechtesten Bildungschancen weltweit. Nur 20% der Kinder werden überhaupt eingeschult, lediglich 2% der eingeschulten Kinder schaffen es bis zur 8. Klasse. Meist findet der Unterricht im Freien unter Bäumen oder in Hütten statt; nur 10% der Klassenzimmer sind in festen Gebäuden. 80% der Schü-ler haben keine Bänke oder Stühle und nur 1/3 der Schulen haben Zugang zu sauberem Wasser und Latrinen. Auch die Ernährungssituation für viele Kinder ist prekär.

Dem jungen Staat fehlt das Geld für Schulgebäude, Unterrichtsmaterial und Lehrer. Die Provinzregierung hat die Kirche um Unterstützung gebeten. Bischof Mazzolari von
Rumbek und seine Mitarbeiter haben mit Unterstützung von MISEREOR ein Programm gestartet, das möglichst vielen Mädchen und Jungen in den Dörfern den Weg zur Grundschule eröffnet.

Diese Schulen für 12.500 Kinder und für 650 erwachsene Analphabeten brauchen unsere Unterstützung; z.B.

für die tägliche warme Mahlzeit der Kinder einer Schule für
zwei Wochen (28,- E),

zur Finanzierung des Schulbesuchs für ein Kind für die
Dauer eines Jahres (51,- €),

als Monatslohn für einen Lehrer (142,- E),

zur Ausstattung einer kleinen Dorfschule mit Tafeln und
Bänken (175,- €)


weihnachtszeh