Aktuelles

Lilliputlob 1. Advent 2020

Jetzt ist schon der erste Advent. Leider können wir nicht zusammen in der Gastkirche Lilliputlob feiern, weil gerade die Corona Zahlen so hoch sind. Wenn aber heute in den unterschiedlichen Häusern und Wohnungen Familien Gottesdienst feiern, dann sind wir trotzdem miteinander verbunden.

Wir beginnen diesen Gottesdienst im Namen des Gottes, der uns alle lieb hat: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes. Amen

 

Lied:    Wir sagen euch an den lieben Advent.

             Sehet die erste Kerze brennt.

             Wir sagen euch an eine heilige Zeit,

             machtet dem Herrn die Wege bereit.

             Freut euch, ihr Christen, freuet euch sehr.

             Schon ist nahe der Herr.

Gebet: Gott, im Advent warten wir auf dein Licht.

             Wir warten, dass Jesus zu uns kommt.

             Er ist wie ein Licht für die Welt.

             Er will, dass unser Leben hell und froh ist.

             Wir bitten dich, hilf uns auch denen Licht zu bringen,

             die traurig und einsam sind. Amen.

Habt Ihr in der Wohnung einen Adventskranz? Dann könnt Ihr jetzt die erste Kerze anzünden – wenn Ihr das nicht schon getan habt.

Der Adventskranz will uns ganz viel erzählen. Das Grün der Tannen steht für das Leben. Und dieses Leben soll ganz mit Licht erfüllt werden. Darum zünden wir im Advent jede Woche eine Kerze mehr an – bis Weihnachten. Denn wir glauben: Jesus, der Weihnachten geboren ist, will unser Leben hell machen. Er hat von sich gesagt: „Ich bin das Licht der Welt. Wer bei mir bleibt, dessen Leben wird nicht mehr dunkel und traurig sein.“

 

Geschichte (Hörspiel anhören): Herr Meyer mag kein Weihnachten

Herr Meyer

Bastelidee: Diese Sterne usw. könnt ihr ausmalen und ausschneiden und jemandem schenken, der traurig und allein ist.

MalbildStern

Adventskranz

Tanne

Lied:Tragt in die Welt nun ein Licht,

         sagt allen: fürchtet euch nicht!

         Gott hat euch lieb groß und klein!

         Seht auf des Lichtes Schein.

 

                    2. Tragt zu den Kranken ein Licht…

                    3. Tragt zu den Kindern ein Licht…

                    4. Tragt zu den Eltern ein Licht…

Fürbitten:

Guter Gott, wir glauben, dass du das Leben für alle Menschen hell machen willst.

Wir bitten dich:

  • Schenke denen dein Licht, die krank sind.
  • Schenke denen dein Licht, die einsam sind.
  • Schenke denen dein Licht, die traurig sind.
  • Schenke denen dein Licht, die kein Zuhause haben.
  • Schenke denen dein Licht, die Angst haben

Vater unser

Segensgebet:

Die Eltern können dem Kind ein Kreuz auf die Stirn zeichnen und sprechen:

Gott segne und beschütze dich

und zeige dir jeden Tag,

wie lieb er dich hat.

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Segensgebet für die Eltern:

Du Gott des Neubeginns,
Segne unsere Hoffnung
damit wir mit wachem Herzen
unsere Sehnsucht nach dir lebendig halten
und mit wachem Gespür
die Zeichen der Zeit deuten.

Segne unser Vertrauen in dein Kommen,
damit wir mit wachem Blick
Ausschau halten wo du uns entgegen kommst.

Es segne uns und alle, die wir liebhaben,

der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Amen.

 

Einen schönen Sonntag und einen guten Advent wünschen Ihnen und Euch Pfarrer Luder Ernsting und Sr. Judith. Bleibt behütet!

Lied:

Gottes Liebe ist so wunderbar,

Gottes Liebe ist so wunderbar,

Gottes Liebe ist so wunderbar, so wunderbar groß.

So hoch, was kann höue…)her sein, so tief, was kann tiefer sein, so weit, was kann weiter sein, so wunderbar groß.

(Gottes Güte, Gottes Freundschaft, Gottes Hilfe, Gottes Tre