Aktuelles

Stadtkomitee der Katholiken in Recklinghausen Stadtkom.

              

               Aufruf


Freiheit für inhaftierten indischen Jesuiten Pater Stan Swamy SJ

Das Stadtkomitee der Katholiken und die Arbeitsgemeinschaft der Eine-Welt-Kreise im Stadtkomitee fordern gemeinsam mit dem katholischen Hilfswerk missio die Freilassung des indischen Jesuiten-Paters Stan Swamy SJ. „Wir wenden uns an Unterstützerinnen und Unterstützer in Recklinghausen, sich an der online gestarteten missio-Petition www.missio-hilft.de/petition für den Jesuiten zu beteiligen.“

Father Stan, in Indien geboren, engagiert sich seit SwamyJahrzehnten insbesondere für die sogenannten Adivasi, die indigene Bevölkerung Indiens, und die so-genannten Dalits, die vom indischen Kastenwesen vermeintlich „Unberührbare“ ausgegrenzt werden. Häufig sind Adivasi und Dalits Angehörige christlicher Konfessionen.

Der Jesuit wurde am 8. Oktober 2020 unter dem Vorwand der Verbreitung „maoistisch-terroristischer“ Propaganda verhaftet. Anlass sind Auseinandersetzun-gen zwischen Dalits und Mitgliedern höherer Kasten Silvester 2017 im westindischen Bundesstaat Maharashtra. Danach wurden bereits weitere Menschenrechts-Aktivisten inhaftiert. Father Stan wurde schon vor der Verhaftung mehrfach stundenlangen Verhören ausgesetzt.

Wir halten die Vorwürfe für unbegründet und politisch motiviert. Deshalb starten wir eine Petition für Father Stan, um die Bundesregierung und die Öffentlichkeit in Deutschland für seine schnellstmögliche Freilassung zu mobilisieren. Für den 83-jährigen Father Stan ist ein längerer Gefängnisaufenthalt auch eine große Gefahr für seine Gesundheit“,

schrieb Pfarrer Bingener, Präsident des Hilfswerks missio, an das Stadtkomitee. Er sieht die Verhaftung im Kontext der hindu-nationalistischen Politik in Indien, die seit Jahren die Religionsfreiheit, die Meinungsfreiheit und die Rechte der indigenen Bevölkerung unter Druck setzt.

Gemeinsam mit missio wendet sich das Stadtkomitee und die Arbeitsgemeinschaft der Eine-Welt-Kreise in einer Petition an die Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung Dr. Bärbel Kofler, sich bei der indischen Regierung für Freilassung von Father Stan einzusetzen. Sobald 3.000 Unterschriften gesammelt sind, sollen sie an Frau Kofler übergeben werden. Wegen der Corona-Pandemie soll die Unterschriftenaktion diesmal online geschehen:

 

www.missio-hilft.de/petition