Aktuelles

RE-spekt-Café 282738 web R K by Willfahrt pixelio.de

Mittwoch, 28.10.2020, ab 15.00 Uhr auf dem Platz vor dem Gasthaus

Das RE-spekt-Café auf dem Oscar-Romero-Platz ist jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat unter den vorgegebenen Hygiene Vorschriften geöffnet. Das Café-Team freut sich über Ihren Besuch. Herzliche Einladung.

Solidaritätskonzert Gastkirche

Freitag, 30.10.2020, 20.00 Uhr, Gastkirche

Mit Ludgerus Kahlen am Klavier und Corinna Peschel Gesang. Herzliche Einladung zu diesem Konzert nach langer Zeit. Eventuell findet das Konzert kurzfristig in der Gymnasialkirche statt (siehe Homepage).

Lilliputlob

Sonntag, 1.11.2020, 11.00 Uhr, Gastkirche

Zum Lilliputlob in der Gastkirche werden alle kleinen Kinder (von 0-6 Jahre) und auch gehandicapten Kinder und ihre Eltern eingeladen zum kindgemäßen Gottesdienst. Die Stühle sind so gestellt, dass die Familien jeweils in Familiengruppen zusammensitzen, so dass ein Abstand gewährleistet ist. Herzlich willkommen!

WeltladenGeänderte Öffnungszeiten des Weltladens

Gerade jetzt, in der Coronazeit, ist die Stabilität des Fairen Handels wichtig für die Produzent*innen – daher freuen das Team des Gasthauses und das Team des Weltladens sich sehr, dass der Weltladen an der Steinstraße1 geöffnet ist und notleidende Menschen in den verschiedenen Erdteilen unterstützen kann.

Vorläufig gelten für den Laden geänderte Öffnungszeiten: 

Mo u. Frei:   10.-18.00 Uhr
Samstag:   10.-14.00 Uhr
 
   

In dieser Zeit können Kunden  fair gehandelte Lebensmittel, Kunsthandwerk aus aller Welt, auf ökologischer Basis hergestellte Kosmetikartikel und Second Hand Kleidung erwerben. Selbstverständlich wird wegen der Corona Pandemie ein Schutzkonzept eingehalten. Das Ladenteam sagt: Herzlich willkommen!

Corona und Hunger: Weiße Flaggen als Notsignal

Was bei uns eine Gesundheits-, Ausgeh- und Kurzarbeitskrise ist, entwickelt sich in anderen Weltregionen zur Hungerkrise:

In normalen Zeiten arbeiten sie als Hausangestellte oder Wäscherinnen, als Gärtner oder Fahrer, verkaufen ihre landwirtschaftlichen oder handwerklichen Produkte auf den Märkten größerer Städte, in den Touristenzentren oder als Straßenhändler. Aber nun hat die Corona-Pandemie auch Guatemala erreicht. Wie überall wurden auch in Mittelamerika Maßnahmen beschlossen, um der Verbreiterung des Virus entgegen zu treten.Ramazzinimix

So gilt von 16.00 Uhr am Nachmittag bis um 4.00 Uhr des nächsten Tages eine Ausgangssperre und der öffentliche Busverkehr ist eingestellt worden. Die „Risiken und Nebenwirkungen“: Viele Menschen, die im sog. informellen Bereich arbeiten, ist es nicht mehr möglich, ihre Arbeitsstellen zu erreichen oder ihre Produkte auf den Märkten zu verkaufen. Die Familien sind nicht in der Lage, Lebensmittel zu kaufen.

Weiterlesen: Corona und Hunger: Weiße Flaggen als Notsignal