Berichte und Aktionen

Info aus der Sitzung des Gasthausrates vom 4.6.2018

Zunächst erfolgt – im Rückblick – ein Austausch über Programmpunkte

  • Fahrradpilgern: 16 Teilnehmende, Weg war schön und gut vorbereitet

  • Katholikentag: Fazit insgesamt gut. Obwohl er etwas abseits lag, hatte der Stand viele Besucher*innen, dazu hat auch die Löffelwand beigetragen. Die neuen Flyer sind gut angekommen.

Trotz schlechter Wetterlage haben ca. 30 TN am 1.Stadtgang teilgenommen. Der 2. Stadtgang am Samstag – auch im Rahmen

der Obdachlosenwallfahrt 2018 – hatte ( bei schönem Wetter ) ca.

130 Teilnehmer/Innen.

Bei der Obdachlosenwallfahrt war der Gottesdienst in St. Lamberti sehr ansprechend. Das Interview auf der Bühne auf dem Markt der Möglichkeiten mit Olaf Schweda zur Obdachlosenproblematik ist gut übergekommen.

  • Besuch von Weihbischof Lohmann: Gute Atmosphäre und Begegnung.

  • Pfingstfest: Atmosphäre bei Gottesdienst und anschließenden Fest auf dem Gasthausplatz war gut. Buffet sehr reichhaltig – durch Beteiligung sehr vieler.

  • Friedensfest der Verbände und Parteien: Am Samstag etwas unorganisiert, aber gute Beteiligung und sehr kreativ; am Sonntag sehr gute Beteiligung, mehr als erwartet. Die Beiträge waren gut.

  • Jakobspilgern: schöner Weg, gute Atmosphäre; leider musste eine TN mit einem Bänderriss abbrechen. Auffallend waren die vielen Begegnungen mir ausgesprochen freundlichen und hilfsbereiten französischen Menschen.

  • Stadtgang von unten: 16 äußerst interessierte TN bei un-günstigem Wetter: Recklinghausen einmal anders wahrgenommen.

 

Herbst am Gasthaus

Im diesjährigen Herbst gibt es im Gasthaus einige Besonderheiten, die im Herbstprogramm bedacht werden sollen:

  • 30jähriges Jubiläum der Trauerbegleitung

  • 40jähriges Jubiläum des Gasthauses und der Gasthauskommunität am 1. Advent. Es werden verschiedene Möglichkeiten angedacht, dieses Jubiläum zu begehen: z.B. Einladung aller Ehemaligen, inhaltlicher Input eines Referenten, besondere Gestaltung des Mitarbeiter- /Innenadvent

  • Wahl des Gasthausrates

  • Bücherbasar am 8. September

 

Ein besonderer Punkt: Tisch der Nationen und Religionen am 23.9. auf dem Rathausplatz

Wir laden in der Zeit von14.30 – 16.30 Uhr zur bunten Tafel auf dem Rathausvorplatz ein.

Bei der Veranstaltung sind der Flüchtlingskreis am Gasthaus und der ACK Mitträger. Auch der Jüdisch-Christliche und Christl.- muslimische Arbeitskreis sollen angesprochen werden.

Verschiedenes

Von zwei Gasthausratsmitgliedern wird das Anliegen eingebracht, ob Feste, wie z.B. das Pfingstfest in Zukunft ohne alkoholische Getränke gefeiert werden können. Es geht auf der einen Seite um das Bestreben, sich denjenigen gegenüber solidarisch zu zeigen, die keinen Alkohol trinken wollen/ dürfen. In der Diskussion zu diesem Punkt wird dem gegenüber gestellt, dass durch ein generelles Streichen des Angebotes über den Kopf von Menschen hinweg entschieden würde und für Menschen eine Entscheidung getroffen wird, anstatt dass diese selber eine Entscheidung treffen. Im Miteinander mit Gästen des Hauses versucht die Kommuniät eine Lebensnähe auf Augenhöhe zu praktizieren, die mit möglichst wenig „Ausschlusselementen“ auskommt,

da ein Teil unserer Tages- und Wohngäste in ihrem Leben schon sehr viel „Ausschluss“ erfahren.

 

Auf die Anfrage, ob das Abendmahl in der Gastkirche mit Traubensaft gefeiert werden sollte, werden zu den genannten Argumenten außerdem theologische Gründe angeführt (biblische Verwurzelung und Einsetzungsworte Jesu). Zudem wohnt dem Wein eine tiefe Symbolik inne (Liebe, Freude).