Berichte und Aktionen

Vom Valentinsgottesdienst bis zum „Stadtgang von unten“

Neues Halbjahresprogramm der Gastkirche

 

Auch in diesem Jahr gibt es bis zu den Sommerferien hin wieder viel zu entdecken im neuen Programm der Gastkirche. Als Citykirche greift sie in eigens gestalteten Gottesdiensten Themen von Mensch und Stadt auf: so wird zum Valentinsgottesdienst für alle sich Liebenden am Samstag, den 16. Februar, 18 Uhr eingeladen. Auch gibt es einen Gottesdienst eigens zu den Ruhrfestspielen und zum Christopher-Streetday.

Ein Stationsgottesdienst bewegt sich mit Fahrrädern durch den Stadtteil Recklinghausen-Süd. Fest zum monatlichen Gottesdienstprogamm gehört jeweils ein Gottesdienst in Anlehnung an die Liturgie von Taize – mit viel Stille und den bekannten Liedern der ökumenischen Mönchsgemeinschaft in Burgund /Frankreich.

Zweimal wird auch je für eine Woche ein Fahrt dorthin zum Mitleben, zu Begegnung und Austausch angeboten. Nachdem im letzten Jahr der kleine Platz neben der Gastkirche den Namen von Oscar Romero erhalten hat, wird in diesem Jahr zum 24. März Klaus Hagedorn, ausgewiesener Kenner der Biographie des ermordeten Erzbischofs aus El Salvador, an der Gastkirche sprechen. Es wird auch ein Misereor-Gast aus El Salvador selbst mit dabei sein. Zum Evangelischen Kirchentag nach Dortmund wird es eine Tagesfahrt geben und Straßenexerzitien in Recklinghausen verlocken dazu, die Stadt noch einmal mit anderen Augen zu sehen. Dazu lädt übrigens auch wieder ein „Stadtgang von unten“ am 17. Juni ein, der mit der Perspektive Wohnungsloser Mitmenschen durch die Straßen geht. Ein markanterr Punkt im Programm ist der Informationsabend zur Seenotrettung von Flüchtlingen im Mittelmeer durch die „Seawatch“. Martin Kolek von der Initiative „Seawatch“ wird vom Einsatz im Mittelmeer und dem Engagement gegen das Sterben dort am 18. Juni berichten. „Wie Armut das Leben verkürzt“ - so lautet der Titel eines Impuls- und Diskussionsabends mit Dr. Christian Klug im April. Eine eigene Überschriftt haben wieder die Pilgerangebote, wurde die Gastkirche doch auch als Pilgerspital gegründet. Neben den offenen Treffen für Pilger und Pilgerinteressierte jeweils am Zweiten Sonntagabend im Monat, beginnt die Pilgersaison wieder mit der Einladung zu einem Pilgersegnungsgottesdienst am ersten Samstagvorabend im März für alle, die sich in diesem Jahr auf den Weg machen möchten. Dazu gibt es wieder Pilgern im Pott, Fahrradpilgern, Pilgern für Männer und Pilgern für Frauen, sowie das Angebot, das erste Drittel des spanischen Jakobsweges im Mai oder ein Stück des französischen Jakobsweges in Burgund zu gehen. Auch ist wieder zu einem Pilgertag für alle Jakobspilger im Juli eingeladen. Im Bereich der kulturellen Angebote an der kleinen Gastkirche lädt in diesem Jahr die „Gregorianik zur Fastenzeit“, sowie ein „Liederkonzert“ von Markus Schönert ein. Aber auch ein Märchenabend, von Susanne Fettback textlich und von Irmgard Busen musikalisch gestaltet, will ansprechen. Biblische Frauenabende und ein offener Männertreff greifen die geschlechtsspezifische Frage je auf. Eine neue Initiative „Freundschaft“ ist ein monatlich offenes Treffangebot für alle, die einmal an der Gastkirche engagiert waren – oder als Ältere es noch sind. Hier soll die Verbundenheit zum Ort und Leben hier gepflegt werden. Das nächste offene Treffen ist am Freitag, den 1. März, 16 Uhr.

Das Eine Welt Forum bietet für Interessierte an der Klimathematik eine Fahrt zum Klimahaus nach Bremerhaven an. Und für die Freunde von der Straße gibt es in diesem Jahr eine gemeinsame NRW- Wallfahrt nach Maria Veen im Kreis Borken.

Übrigens wird der Second-hand-shop des Gasthauses an der Dortmunderstr. 122a im Recklinghäuser Osten in diesem Jahr 20 Jahre alt. In der Woche vom18.-22. Februar

ist dort ein buntes Programm zusammengestellt, u.a. mit einer Modenschau am Freitag, den 22.2. um 15 Uhr im Laden.

Die Einladung zum neuen Halbjahresprogramm richtet sich an alle Interessierten – unabhängig von Nation, Religion und Weltsicht. Jedermensch ist willkommen. ( Weitergehende Informationen: www.gastkirche.de / 14tägiger newsletter oder unter: 02361/23273)