Spiritualität

Gottesdienst für einen Hausgottesdienst zum Fest der Taufe Jesu 2021 – Thema: Eintauchen

wassertropf


Lied: Ich steige ein in dasLeben,                     

          steige aus, aus dem Tod.

          Ich wage Liebe zu geben,

          tauche auf aus dem Nichts.

          Ich wage Liebe zu geben,

          tauche auf aus dem Nichts.

 

Einführung:

Eintauchen ins Mittelalter

Eintauchen in eine andere Welt

Abheben und eintauchen ins Urlaubparadies

Eintauchen in fließende Klangwelten

Eintauchen in eine spannende Geschichte

Reingehen, eintauchen, wohlfühlen

Eintauchen in virtuelle Welten

Eintauchen in ferne Kulturen und Jahrhunderte

Eintauchen in die Lagunenstadt

Eintauchen in die Welt der Reichen und Schönen

Weiterlesen: Gottesdienst für einen Hausgottesdienst zum Fest der Taufe Jesu 2021 – Thema: Eintauchen

                         Für das Jahr 2021

 

                     Neujahr21

Impuls Silvester

So stehen wir nun am Ende eines Jahres.

So stehen wir nun am Anfang eines Jahres…

Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde.
So fängt die Bibel an.
Auf Deutsch fängt die Bibel mit A an.
Am Anfang steht der erste Buchstabe des Alphabets.
Auf Hebräisch fängt die Bibel mit B an.
Bereschit bara elohim.
Im Original fängt die Bibel mit dem zweiten Buchstaben an.
Warum? Was haben sich die jüdischen Menschen gedacht, bei denen die Bibel ihren Anfang nahm.

Weiterlesen: Impuls Silvester 2021

Wort zum Neuen Jahr in dieser Zeit

Die Corona-Pandemie verändert alles. Auch das neue Jahr beginnt überschattet.

Umso mehr sei allen der Segen und die Begleitung Gottes gewünscht: Ein gesegnetes Neues Jahr 2021!

Die Corona-Situation bestimmt auch zu Beginn des neuen Jahres unsere Planungen und Überlegungen. Weiterhin „fahren wir auf Sichtweite“ und gehen unseren Weg in Achtsamkeit und Schutz füreinander und je für uns selbst weiter. Im Einklang mit den verabschiedeten Corona-Maßnahmen werden wir als Einrichtung überlegt und verantwortet das ermöglichen, was geht, damit die Gastkirche ein lebendiger Glaubenslebe- und Austauschort ist und bleibt. Und auch, damit das Gasthaus eine offene Tür für Menschen in den unterschiedlichsten Situationen ist und bleibt, die Weggemeinschaft und Hilfe suchen. Eine wichtige Leitlinie – ob in Engagement oder Mitgehen – ist an unserem Ort die Verantwortung des einzelnen für sich selbst. Dazu ermutigen wir weiterhin. In Verbundenheit:          

                                                                                               Das Gasthausteam

Gedankenanstoß zum Neuen Jahr

 

Menschen, die nicht hinter verschlossener Tür leben – sind offener…

Die Hirten waren in der Krippenszenerie solch offene Menschen

„In jeder Zeit eilten die Hirten nach Bethlehem und fanden Maria und Josef und das Kind, das in der Krippe lag...“

Eine erste Idee für das neue Jahr: sich offen halten / in Offenheit seine Schritte in diesem neuen Jahr setzen – Verschlossenheit überwinden und hinter sich lassen.

Für uns an der Gastkirche heißt das: wir halten die Türen weiter offen – die der Gastkirche und die des Gasthauses.

 

Wenn man sich betreffen lässt wird man zu einem Betroffenen, der/die anders über Erlebtes spricht / davon anders weitergibt, weil man ganz davon ergriffen ist.

„Als die Hirten das Kind sahen, erzählten sie, was ihnen über das Kind gesagt worden war. Und alle die es hörten staunten über die Worte der Hirten.“

Eine Idee für das neue Jahr: sich betreffen lassen… sich einlassen auf das, was Menschen sagen oder uns über Menschen gesagt wird : manchmal äußert sich so Göttliches.

Weiterlesen: Gedankenanstoß zum Neuen Jahr