Spiritualität

Lilliputlob Pfingsten 2020

Wir feiern gemeinsam Pfingsten, das Fest, an dem Jesus uns sagt: Habt keine Angst, habt Mut. Ich bin immer bei euch. Wir beginnen diesen Gottesdienst im Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes. Amen

Lied: Wir feiern heut ein Fest

1. Wir feiern heut ein Fest und kommen hier zusammen. Wir feiern heut ein Fest, weil Gott uns alle liebt. Herein, herein, Gott lädt uns alle ein. Herein, herein, Gott lädt uns alle ein.

2. Wir feiern heut ein Fest und klatschen in die Hände Wir feiern heut ein Fest, weil Gott uns alle liebt. Herein, herein, ....

Weitere Strophen: „stampfen mit den Füßen“ „drehen uns im Kreise“

Gebet:         Guter Gott,

                    Heute feiern wir Pfingsten

                    Wir glauben: Jesus lässt uns nie allein.

                    Er schenkt uns seinen Geist,

                    den Geist, der Mut macht, wenn wir Angst haben,

                    den Geist, der tröstet, wenn wir traurig sind,

                    den Geist, der zeigt, wie wir Freunde sein können:

                    Freundinnen und Freunde untereinander und mit Jesus.

                    Wir danken dir und bitten dich:

                    Lass alle Menschen gesund und froh sein. Amen.

Lied Gotteslob 811

Lasst uns miteinander, lasst uns miteinander singen, loben, danken dem Herrn.

Lasst es uns gemeinsam tun, singen, loben, danken dem Herr.

Singen, loben, danken dem Herrn, singen, loben, danken dem Herrn,

singen, loben, danken dem Herrn, singen, loben, danken dem Herrn.


lili

Da sitzen drei Menschen in ihrem Haus. Es sind Freunde von Jesus. Was meint ihr, wie geht es ihnen? Wie sehen sie aus?

Die Freunde Jesu haben Angst und trauen sich nicht aus dem Haus. Sie sind traurig. Vor kurzer Zeit wurde Jesus getötet. Jetzt haben sie Angst, nach draußen zu gehen. Sie haben die Köpfe gesenkt und denken an Jesus: Wie schön war doch alles, als er noch da war.

Auf einmal hören sie vom Himmel her ein Brausen, wie wenn ein heftiger Sturm aufkommt.

lili1

Die Freunde Jesu hören (Erzähler legt die Hand hinters Ohr, Kinder machen die Bewegung nach.)

- ja, das hört sich an wie ein heftiger Sturm!

Und dann waren da Zungen wie von Feuer, die sich verteilten – auf jeden eine.

Kreppstreifen (=Feuer) werden an die Kinder ausgeteilt, die Kinder bewegen ihre Bänder im Sturm

Da spüren Jesu Freundinnen und Freunde eine seltsame Kraft. Und sie fühlen, dass sie keine Angst haben müssen. Sie trauen sich aufzustehen, trauen sich aus dem Haus zu gehen. Sie freuen sich und tanzen. Und sie trauen sich sogar, anderen Menschen von Jesus zu erzählen.

lili2

Und sie erkennen: Der Heilige Geist ist in dem Sturm und in dem Feuer. Und Jesu Freundinnen und Freunde gehen hinaus und rufen: Jesus lebt! Alle Menschen sollen wissen: Jesus lebt!

Bastelvorschlag:        Ausmalbild

put

Lied: 1. Heut ist ein Tag, an dem ich singen kann.
Heut ist ein Tag, an dem ich singen kann.
Ist das nicht ein Tag, an dem ich froh sein kann.
Ja das ist ein Tag, an dem ich froh sein kann.

2. Heut ist ein Tag, an dem ich lachen kann.
Heut ist ein Tag, an dem ich lachen kann.
Ist das nicht ein Tag, an dem ich froh sein kann.
Ja das ist ein Tag, an dem ich froh sein kann.

(an dem ich rennen, hüpfen, tanzen kann…)

Fürbitten:

Guter Gott, wir glauben, dass du jeden Menschen lieb hast und uns allen Mut machen willst. Darum bitten wir dich:

  • für alle Kranken,
  • für Papa und Mama, Oma und Opa,
  • für alle Kinder,
  • für alle armen Menschen,
  • für alle, die kein Zuhause haben,

Vater unser

 

Segensgebet:

Die Eltern können dem Kind ein Kreuz auf die Stirn zeichnen und sprechen:

Gott segne und beschütze dich

und begleite dich jeden Tag mit seinem Geist,

er lasse dich froh und mutig sein.

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

 

Segensgebet für die Eltern:

Pfingstsegen

Gott erfülle uns mit seinem Heiligen Geist,

dem Brandstifter der zündenden Ideen,

dem Funkenflug der Hoffnung:

er lasse nicht zu, dass wir unser Bedenken als Löschdecke

auf das Feuer seiner Geistkraft legen!

Sie entzünde in uns ein Feuer,

das den Boden bereite für das Neue,

das in uns und durch uns wachsen will. 

Sie belüfte unser Haus mit dem Wind der Freiheit,

Sie wehe fort von uns

alle Angst und Resignation,

alle Mutlosigkeit und Schwarzmalerei.

Sie erfülle uns mit Hoffnung und Vertrauen,

mit Mut und Tagtkraft.

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Frohe Pfingsten wünschen Pfarrer Luder Ernsting, Sr. Judith, Gasthausteam und Gasthausrat!

Lied:

Gottes Liebe ist so wunderbar,

Gottes Liebe ist so wunderbar,

Gottes Liebe ist so wunderbar, so wunderbar groß.

So hoch, was kann höher sein, so tief, was kann tiefer sein, so weit, was kann weiter sein, so wunderbar groß.

(Gottes Güte, Gottes Freundschaft, Gottes Hilfe, Gottes Treue…)