Stichworte

Die Amazonassynode

Die Amazonassynode im letzten Jahr war eine bewegende Zusammenkunft. Die ökologische Fragestellung rückte hier - weit über den kirchlichen und den Amazonasbereich hinaus - in die Mitte der Aufmerksamkeit. Wie gehen wir mit unserer Erde um und mit der Zukunft?
Unweigerlich damit verbunden ist die Gerechtigkeitsfrage. Auf beide Bereiche hin haben die Synodalen klar und deutlich Position bezogen.
Diese hat der Bischof von Rom, Franziskus, in seinem zusammenfassenden Antwortbrief mehr als unterstrichen.

Leider hat er keinen Mut gehabt, die kirchenstrukturellen Veränderungsvorschläge wirklich aufzugreifen, die die Synodalen aus Verantwortung für das Evangelium in großer Mehrheit vorgeschlagen haben. Das ist eine vertane Chance, die die seelsorgliche Notsituation weiterführt und die innerkirchliche Stagnation bestärkt.

Franziskus hat da mehr der Asche von Tradition und Gewohnheit getraut - als dem Feuer des Heiligen Geistes vertraut.
( Informationen dazu: www.vaticannews.va )