Stichworte

Fastenzeit - 40 Tage auf Ostern zuWüste

Die Fastenzeit hat begonnen. Es ist eine Zeit, die einlädt sich wieder neu auszurichten.

Wir sprechen vom „aufrechten Gang", der unser Mensch-sein mit ausmacht.

„Wieder stehen und Widerstehen" könnte ein erster Ausrichtungspunkt sein.

Vor Jesu öffentlichem Wirken steht ein Rückzug in die Stille der Wüste (Mk.1,12-15). Und er begegnet dort der Versuchung von Macht, Reichtum und Gleichgültigkeit.Die Ausrichtung auf die Freundschaft mit dem Gott lässt ihn aufrecht stehen und mutig widerstehen. So bleibt es nicht, wie es „immer schon war". So wird es ein „Standpunkt" auf der Seite der Opfer zu stehen, den Frieden zu suchen, um eine Zukunft für alle zu kämpfen... Die Asche des Aschermittwochs zeigt auch an, wofür Jesus „brennt" und womit er die „Welt in Brand setzen wollte".