Stichworte

Recklinghausen leuchtet

Die Corona-Zeit hat den Höhepunkt in unserem Land wohl überschritten - auch wenn uns Corona noch länger begleitet. Diese Zeit war besonders für die „Freunde von der Straße" eine harte Zeit. Unter der Überschrift „Zeit-Lupe" laden wir in den Wochen von RE-leuchtet in der Gastkirche dazu ein, diese Zeit in Blick auf die Freunde von der Straße noch einmal besonders in den Blick zu nehmen. Wie in anderen Bereichen auch gilt es Veränderungen auf den Weg zu bringen, die mehr Menschlichkeit und Parteinahme für die Menschen mit sich bringen, die durch die Pandemiesituation besonders erfahren mussten: wir stehen draußen davor!
Es hat viel Solidarität aus der Bürgerschaft gegeben, dennoch sind auch strukturell Veränderungen vorzunehmen, die - aus der Pandemieerfahrung heraus - dringend angesagt sind: sozialer Wohnungsbau in RE, Tagesaufenthaltsmöglichkeit für Menschen auf der Straße, ein Drogenkonsumraum (der Begleitung und Therapiemöglichkeit aus der Nähe ermöglichen kann). Es ist nicht alles leuchtend in Recklinghausen; es darf aber „lichter" werden...